Cleanup - Mülljäger Ostfildern

Schluss mit der Müllflut in unserer Natur

Seit vielen Jahren kann man beobachten, wie immer mehr Müll und Plastik in unserer Natur und in unseren Gewässern landet. Dies ist für die Umwelt, für unsere Tiere und schließlich auch für den Menschen ein immer größeres Problem. Aktuell geht man davon aus, dass sich 51 Billionen Mikroplastikpartikel in unseren Meeren befinden. Jedes Jahr kommen etwa 10 Millionen Tonnen Müll neu hinzu, von dem rund 75% aus Plastik besteht. Diese Massen an Müll und Plastik haben schon jetzt und vor allem in Zukunft große Auswirkungen auf unser Ökosystem und auch auf unsere Gesundheit.

Wir möchten dieser Entwicklung mit viel Tatendrang und Freude entgegenwirken und fangen dabei gleich vor unserer Haustüre an. Aus diesem Grund haben wir den Cleanup 2020 gestartet. Bei unserer ersten Sammelaktion wurden wir auch von vielen Kindern tatkräftig unterstützen. Dies ist uns ein großes Anliegen, weil den Kleinen hier schon bewusst wird, wie achtlos weggeworfener Müll sich summiert. Alle Beteiligten waren von der Menge, die innerhalb von zwei Stunden gesammelt wurde regelrecht schockiert.

Diese und weitere Aktionen möchten wir auch die nächsten Jahre durchführen und so die Umwelt wieder ein kleines bisschen sauberer machen. Die ersten beiden Termine hierfür stehen bereits fest. Am 10. April 2021 möchten wir eine Müllsammelaktion in unseren Streuobstwiesen und der umliegenden Natur starten und am 18.09.2021 gehen wir wieder in die Körsch und den Katzenbach und machen uns an die Müllsammlung in unseren Gewässern.

Bei unseren Aktionen sind immer mehrere Ehrenamtliche des NABU Ostfildern-Nellingen involviert und tatkräftige Unterstützung erhalten wir von vielen Familien und unserer Kindergruppe.

Costal Cleanup Day 2021

Am 19. September 2021 fand weltweit wieder der Costal Cleanup Day der Trash Busters statt. Der NABU Ostfildern Nellingen wollte auch in diesem Jahr wieder einen Teil beitragen.

Mit über 20 Erwachsenen und Kinder sind wir in zwei Gruppen mit Gummistiefeln, Wathosen, Handschuhen und Müllzangen losgezogen. Besonders gefreut haben wir uns über das Engagement eines Helfers, der sogar aus Waiblingen bei uns angereist ist.

Dieses Jahr haben wir uns die Körsch zwischen den Denkendorfer Freibad und des Müllerwäldchens in Scharnhausen vorgenommen und dabei mehrere Autoreifen, Metallstangen, Netze, Plastiktüten, Klobürsten, Flaschen etc. aus dem Gewässern geholt. Dabei haben sich vor allem die Kinder immer wieder gewundert was für Sachen in unserer Natur landen.

Die Aktion hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht und allen wieder gezeigt, wie wichtig es ist, sorgsam mit unserer Natur umzugehen.  Der NABU Ostfildern Nellingen bedankt sich bei den vielen Unterstützern und Förderer und würde sich freuen, diese Aktion in den kommenden Jahren wieder mit vielen helfenden Händen durchführen zu können.

Costal Cleanup Day 2020

„Wer schleppt sein Sofa extra zur Körsch, nur um nicht auf den Sperrmüll warten zu müssen?“. Ungläubig schauten die Helfer auf das moosbedeckte Teil eines Sofas, das sie aus der Körsch gezogen haben. Rund 30 Ehrenamtliche folgten dem Aufruf des NABU Ostfildern-Nellingen zum Costal Cleanup Day an der Körsch und im Katzenbach in Nellingen. Weltweit wird am 19. September 2020 an Meeren, Seen, Flüssen und Bächen für eine sauberere Umwelt gesorgt. Die Aktion soll einen Beitrag dazu leisten, dass weniger Müll und Plastik in den Ozeanen landet.

Aktuell geht man davon aus, dass 51 Billionen Mikroplastikpartikel sich in unseren Meeren befinden. Jedes Jahr kommen etwa 10 Millionen Tonnen Müll neu hinzu, von dem rund 75% aus Plastik besteht. Diese Massen an Müll und Plastik haben schon jetzt und vor allem in Zukunft große Auswirkungen auf unser Ökosystem und auch auf unsere Gesundheit. „Wir können hier, gleich vor unserer Haustür anfangen, diesen Müll-Wahnsinn zu stoppen. Letzten Endes kommt das Plastik über die Bewässerung von Feldern oder den Fischfang in die Nahrung und somit wieder zurück zu uns. Und Plastik gehört weder in unseren Körper, noch in irgendeinen Tierkörper!“, sagt Nina Kurz vom NABU Nellingen überzeugt. Sie ist Initiatorin der Aktion beim NABU Nellingen und beschäftigt sich seit Langem mit der Problematik. Unter anderem hält sie auch Vorträge über „Plastikfreies Leben“. Besonders freut sie sich über die 13 Kinder, die die Sammelaktion tatkräftig unterstützen: „Hier können sich bereits die Kinder bewusst werden, wie achtlos weggeworfener Müll sich summiert.“.

Ausgestattet mit Gummistiefeln und Handschuhen säuberten die Helfer die Körsch vom Ortsende Denkendorf in Richtung Scharnhausen. Der Katzenbach, der durch Nellingen läuft und in die Körsch mündet wurde von einer der eingeteilten Gruppen ebenfalls von Müll und Plastik befreit. Vor allem die vielen Hygieneartikel, die sie am Bach gefunden haben, erstaunt sie. Neben dem Sofa wurden noch Autoreifen, Metallplatten, Netze und unzählige andere sorglos weggeworfene Sachen gefunden. Die Beteiligten waren von der Menge, die sie innerhalb von zwei Stunden gesammelt haben regelrecht schockiert.

Unterstützt wurden die Aktion vom Bauhof Ostfildern, der Müllsäcken und Müllzangen gestellt und den gesammelten Müll angenommen hat.

Die Aktion hat den Beteiligten viel Spaß gemacht und allen gezeigt, wie wichtig es ist, sorgsam mit unserer Natur umzugehen.  „Wir sind sehr dankbar für die vielen Unterstützer. Der NABU Nellingen würde sich freuen, nächstes Jahr noch mehr Freiwillige aktivieren zu können!“ wünscht sich Nina Kurz. Denn eines ist sicher: Diese Aktion wird auch nächstes Jahr die Umwelt wieder ein kleines bisschen sauberer machen.